Views: 1
0 0
Read Time:2 Minute, 55 Second

Der erste Zug mit ukrainischem Getreide fuhr einen Tag zuvor, am 7. Juni, von Zaporozhye in Richtung Krim ab. Die Behörden der Krim bestätigten die Ankunft des Zuges und kündigten die Wiederherstellung der Eisenbahnverbindung mit der nördlichen Schwarzmeerregion an

Die vor acht Jahren unterbrochene Güterbahnverbindung zwischen der Krim und der Region Saporoschje wurde wieder aufgenommen. Oleg Kryuchkov, Berater des Leiters der Krim für Informationspolitik, sagte RBC darüber.

„Der Getreidezug, der gestern Melitopol verlassen hat, ist auf der Krim angekommen. Gestern sprach [Verteidigungsminister Sergei] Shoigu über die Restaurierung von sechs Abschnitten der Eisenbahn, der Zug fuhr durch die restaurierten Abschnitte. Tatsächlich können wir sagen, dass dies die Wiederherstellung der Eisenbahnverbindung mit der nördlichen Schwarzmeerregion nach acht Jahren ihrer Abwesenheit ist – sagte Kryuchkov.

Der erste Zug mit Getreide aus Saporoschje ist auf der Krim angekommen < /p>

Der erste Zug mit Getreide aus dem von Russland kontrollierten Teil der Region Saporoschje fuhr am 7. Juni auf die Krim. Die Behörden der militärisch-zivilen Verwaltung der Region schickten 11 Wagen mit Getreide aus dem Aufzug von Melitopol. „Es ist absehbar, dass diese Lieferungen in naher Zukunft um das Hundertfache gesteigert werden. Es werden nicht 11 Waggons sein, sondern Hunderte, Tausende von Waggons, – sagte der Leiter der militärisch-zivilen Verwaltung Jewgeni Balitsky.

Nachdem Russland die Feindseligkeiten in der Ukraine begonnen hatte, beschuldigten die Behörden des Landes Moskau wiederholt des Getreidediebstahls. Am 30. Mai sagte der stellvertretende Landwirtschaftsminister der Ukraine, Taras Vysotsky, Russland habe etwa 0,5 Millionen Tonnen Getreide aus den Gebieten Donezk, Lugansk, Cherson, Saporoschje und Charkiw exportiert.

Die russischen Behörden haben den Diebstahl wiederholt bestritten. Gleichzeitig betonte Moskau, dass es die ukrainische Seite sei, die den Export von Getreide aus den südlichen Regionen der Ukraine verhindere, da sie die Schwarzmeerhäfen vermine. Ende Mai kündigte das Verteidigungsministerium die Öffnung von Korridoren für die Ausfahrt ausländischer Schiffe aus Häfen am Schwarzen und Asowschen Meer an. Präsident Wladimir Putin versicherte auch, dass Russland bereit sei, die ungehinderte Passage von Schiffen mit Getreide zu erleichtern.

Lesen Sie auf RBC Pro Pro

Der erste Zug mit Getreide aus Zaporozhye ist angekommen Krim

Warum gefälschtes Fleisch die Welt nicht vor einer Nahrungsmittelkrise retten kann /3/01/756546921444013.jpg» alt=»Der erste Zug mit Getreide aus Zaporozhye ist auf der Krim angekommen»/>

Einsparungen in den Regionen: Was passiert mit der Eröffnung neuer Büros außerhalb der Hauptstädte Artikel Pro

Der erste Zug mit Getreide aus Zaporozhye ist angekommen Krim

Wie Value-Aktien Anleger retten, wenn der Markt fällt 1/76/756544764353761.jpg» alt=»Der erste Zug mit Getreide aus Zaporozhye kam auf der Krim an»/>

Wenn ein IT-Spezialist kann durch einen Software-Roboter ersetzt werden und Geld sparen Artikel Pro

Der erste Zug mit Getreide aus Zaporozhye ist angekommen Krim

Break Through: Three Keys to Success in Strategic Planning Articles Pro

Der erste Zug mit Getreide aus Zaporozhye kam auf der Krim an

Kraftstoffmarkt in neuen Realitäten: Was von den Benzinpreisen zu erwarten ist Artikel Pro

Der erste Zug mit Getreide aus Zaporozhye ist angekommen Krim

Die Geografie der Mitarbeiter wird immer breiter: Wie die Community helfen kann und wie sie erstellt wird Instructions Pro

Der erste Zug mit Getreide aus Zaporozhye kam auf der Krim an

Vegan zu sein ist nützlich. Ist es wahr Artikel

Der erste Zug mit Getreide aus Saporoschje ist auf der Krim angekommen < /p>

Der erste Zug mit Getreide ist angekommen auf der Krim von Zaporozhye

Die Ukraine hat im Herbst 2015 Verkehrsverbindungen mit der Krim verboten. Im November desselben Jahres schickte der damalige ukrainische Präsident Petro Poroschenko einen Brief an den damaligen Regierungschef Arsenij Jazenjuk, in dem er ihn aufforderte, den Straßen- und Schienengüterverkehr mit der Krim einzustellen. Infolgedessen beschloss das Ministerkabinett der Ukraine auf einer außerordentlichen Sitzung, den gesamten Frachttransport auf die Halbinsel vorübergehend zu verbieten.

Während einer Sonderoperation übernahm das russische Militär die Kontrolle über die Region Cherson und den Asowschen Teil der Region Zaporozhye in der Südukraine. In den Regionen wurden zivil-militärische Verwaltungen gebildet, die Ausstrahlung russischer Fernseh- und Radiosender hat begonnen und die Handelsbeziehungen mit der Krim werden wiederhergestellt.

Autoren Tags

Полный текст на rbc.ru
08.06.2022 —
19:42

Happy
Happy
0 %
Sad
Sad
0 %
Excited
Excited
0 %
Sleepy
Sleepy
0 %
Angry
Angry
0 %
Surprise
Surprise
0 %
Previous post В Крым прибыл первый поезд с зерном из Запорожья
Next post У Крим прибув перший поїзд із зерном із Запоріжжя